NOVAGO Story

Beratung

Cloud-Strategie: Abhängigkeit führt zu hohen Preisen

Autor: Daniel Görtz, Geschäftsleitung, NOVAGO
Bildquelle: Pixabay – 1886402 – Freier Download

Bei der Entscheidung für einen Cloud-Anbieter übersehen viele Unternehmen die massive Gefahr der Abhängigkeit, in die sie sich durch die Nutzung der leistungsstarken und zunächst kostengünstigen Services freiwillig begeben. Die Verantwortlichen binden sich langfristig an einen Partner und fügen sich dessen Entscheidungen, wie etwa erheblichen Preissteigerungen. Denn der Wechsel zu einem anderen Anbieter ist mühsam.

Erweiterter Funktionsumfang wirklich sinnvoll?

Die Erhöhung der Gebühren begründet man in der Regel mit weiteren Features. Es bleibt jedoch vollkommen offen, ob das Anwenderunternehmen die zusätzlichen Funktionalitäten tatsächlich benötigt oder nutzt. Ein Beispiel aus der “alten” Welt: Vom Funktionsumfang der Microsoft Office Programme nutzen durchschnittliche Anwender beispielsweise nur ca. 5% ein.

Die Strahlkraft der Cloud macht blind für die Risiken

Die Vorteile des Cloud-Computings liegen auf der Hand: Speicherplatz und Rechenleistung sind flexibel skalierbar. Die Nutzer können je nach Art der Vernetzung von überall auf sämtliche IT-Leistungen und Informationen zugreifen. Das macht sowohl im privaten und erst recht im Business-Kontext Sinn und vereinfacht viele Prozesse. Zudem sind die Einstiegspreise der größten Anbieter Amazon, Google und Microsoft äußerst attraktiv. Der unbedingte Drang (und die Notwendigkeit) nach mehr Digitalisierung sowie die günstigen Preise lassen viele die erheblichen Risiken vergessen.

Mitgehangen, mitgefangen?

Partnerschaften mit Cloud-Diensten sind langfristig ausgelegt. Kein Wunder: So einfach der Einstieg in die Cloud, so beschwerlich der Wechsel zu einem anderen Anbieter. Das Ergebnis: Nutzer begeben sich in ein Abhängigkeitsverhältnis und haben kaum Möglichkeiten sich gegen Entscheidungen des bestehenden Anbieters zu wehren, seien es Preissteigerungen wie erst dieses Jahr bei Microsoft (Quelle) oder Datenschutzprobleme. Immerhin haben alle drei großen Anbieter ihren Sitz in den USA und sind damit nicht konform mit den europäischen Datenschutzrichtlinien.

Raus aus der Abhängigkeit

Was können Unternehmen nun konkret tun, um der Abhängigkeitsbeziehung zu entgehen?

  • Investieren Sie Zeit und Geld in eine richtige Cloud-Strategie, um langfristig Ressourcen zu sparen.
  • Wählen Sie, wenn möglich, einen europäischen Cloud-Anbieter.
  • Prüfen Sie die konkreten Bedingungen einer Zusammenarbeit sorgfältig, bevor sie Ihre Entscheidung treffen.
  • Treffen Sie bewusste Entscheidungen: Welche Daten möchten Sie wo und mit welchen Konsequenzen ablegen?
  • Die Cloud ist nicht alternativlos: Viele Wege führen nach Rom und die Cloud ist nicht der Stein der Weisen.

Wir, die NOVAGO sind gern Ihr Wegweiser durch den Cloud-Dschungel und beraten Sie bedarfsgerecht. Wir erklären Ihnen, wo für Ihre Organisation welche Abhängigkeiten bestehen und entstehen, welche Risiken Sie erwarten und welche Optionen Sie nutzen können. Mit unserer Hilfe sind Sie in der Lage, eine bewusste und durchdachte Entscheidung für Ihre individuelle Cloud-Strategie zu treffen.

Sie benötigen Unterstützung bei Ihrer Cloud-Strategie?

Wir helfen Ihnen weiter!